Amerika

Das Schicksal der Familie des Matthias Peter Besch aus Lammersdorf, die im Jahre 1843 nach Nordamerika auswanderte.

 

zwischendeck

Matthias Peter Besch stolperte fluchend den Aufgang zum Außendeck empor und umklammerte mit beiden Fäusten die Reling, so dass seine Knöchel sich weiß verfärbten. Dieser verdammte Seelenverkäufer, dieses verdammte, laute, nach Schweiß und Pisse riechende Zwischendeck. Er hatte für diese Passage fast sein ganzes Geld ausgegeben. In diesem Moment hätte er vor Wut heulen können, wenn er bedachte, wie das Leben ihm mitgespielt hatte - und die anderen.

Jedoch Besch war kein Mann komplizierter Gedanken. Seine Einsichten entstanden im Bauch. Und von dort kroch Angst in ihm empor, als er an seine Frau dachte. Sie hatte nicht mit gewollt, hing trotz aller Not an ihrer alten Heimat, an ihren Leuten und nun liegt sie apathisch auf ihrer Strohpritsche. Was sollte werden ohne sie, was sollte er tun mit vier unmündigen Kindern, das jüngste ein Jahr?
Im Westen ging unter einem wolkenverhangenen Himmel die Sonne unter. Ein rotes Band flammte am Horizont auf, während im Osten sich Dunkelheit ausbreitete. Besch schaute in die untergehende Sonne, sein Griff lockerte sich und er tat ein paar tiefe Atemzüge.
Amerika!

 


 

Gab es im 19. Jahrhundert in Lammersdorf eine Familie Parsch, einen Matthias Peter Parsch, verheiratet mit Elisabeth Hamacher?
So lautete die Anfrage einer Familienforscherin, die sich im Namen ihrer amerikanischen Freunde um diese Angelegenheit kümmerte.
Parsch? Diesen Namen gibt und gab es in Lammersdorf nicht. Fehlanzeige. Absage.
Wochen später wurde das Problem nochmals angesprochen; man sollte vielleicht nach der Ehefrau suchen.
Elisabeth Hamacher - ja, diesen Namen gab es. Es gab ein Ehepaar Besch / Hamacher, das mit vier Kindern 1843 nach Amerika auswanderte. Ja, und auch die Namen der Kinder stimmten mit den gesuchten überein. Das waren sie.
Matthias Peter Besch hatte seinen Namen in Parsch verändert. Warum? Ein Rätsel.
Frau Higgins - Wells, eine Nachfahrin von Matthias Peter Besch / Parsch berichtete uns vom Schicksal der Lammersdorfer Familie Besch in Amerika.

Doch zuvor einen kurze Anmerkung zur Lammersdorfer Zeit der Beschs.